❝ Take a short look ❞
newsflash, information and more
Genre: game of thrones AU, fantasy

Ort: Westeros & Essos

Playstil: Sznentrennung

FSK: 18

Datum: 1112

❝ Get some Inplay-Infos ❞
the story we can tell
A song of gods and monsters

Wir sind ein Mittelalter Fantasy Forum welches auf den Geschichten von Game of Thrones und den Büchern von George R.R. Martin aufbaut. Dabei übernehmen wir sowohl die Regligionen, Länder und Eigenarten der verschiedenen Häuser mit ins Role Play Game (RpG), allerdings kann man keinen der Charaktere aus Buch- oder Serie spielen - da wir unsere eigene Storyline haben die wir verfolgen. Wir haben uns dazu entschlossen die Spielorte auf Essos und Westeros zu fokussieren, ebenso kann man die Avatare aus der bekannten Serie verwenden, jedoch dürfen sie nichts mit dem Originalen Charakter zu tun haben.
Auch haben wir alle Legenden die es gibt zum Leben erweckt, so sind die Menschen nicht die einzige Rasse die ihr Unwesen treibt, neben Drachen und Kindern des Waldes gibt es nun auch Sandschlangen, Hautwechsler, Wargen und natürlich Hexen, die unsere Welt noch um einiges Gefährlicher machen.
❝ KINGS AND QUEENS ❞
stalk me all you want
NereahNereah
Niall Niall
Darian Belaerys 
SkadiSkadi
Lys MormontLys Mormont
Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.

When you play the Game of Thrones, you win or you die
#1

Warge (3/5)

in Bestiarium 03.04.2018 19:58
von ASOGAM-Team • 119 Beiträge



K A T E G O R I E - M A G I E B E G A B T E

G E S C H I C H T E

Warge, auch Leibwechsler genannt, existieren so lange, wie es die Magie auf dieser Welt gibt, sie waren Hexenkinder, als Gestaltwandler verschrien und gefürchtet. Sie sind dazu in der Lage, einen Teil ihres Geistes von ihrem Körper zu lösen und eine Verbindung mit einem beliebigen Tier ein zu gehen, um durch dessen Augen zu sehen und dessen Bewegungen zu steuern. Warge gehören zu den Magiebegabten und gelten genauso zu einer verfolgten Rasse, da ihre Fähigkeit unter gewöhnlichen Menschen überaus gefürchtet wird, auch wenn ihr Talent nicht an eine Glaubensrichtung gebunden ist. Diese Fähigkeit ist angeboren und überaus selten, sie kann nicht erlernt werden, sondern ist von Anfang an vorhanden. Dennoch, obwohl sie diesen natürlichen Ursprung hat, muss dieses Talent gefördert werden. Ein Warg wird oft bereits als Kind von lebhaften Träumen begleitet, in denen er willkürlich in den Geist eines Tieres eindringt und in dessen Haut durch die Nacht jagt, so lebendig, als hätte er sich in jenes Tier verwandelt. Am Besten gelingt diese Verbindung, wenn das Tier dem Warg vertraut und ihn kennt. Um die Verbindung gezielt und bewusst einzusetzen, verlangt es viel Übung und vor allem Vorsicht. Der Warg beeinflusst nicht nur das Tier, das er besetzt, sondern auch umgekehrt. Viele Warge trafen eine schlechte Wahl für ihre tierischen Partner und verloren sich komplett darin. Fliegende Wesen sind verlockend, doch neigten jene Warge dazu die Realität aus den Augen zu verlieren und zu viel Zeit in dem Tier zu verbringen, bis sie vergaßen, dass sie auch noch ein anderes Leben ohne Flügel hatten. Leibwechsler, die viel Zeit unter der Haut von Fluchttieren, wie Hirschen oder Pferden verbrachten, wurden irgendwann genauso verschreckt, sprunghaft und angsterfüllt. Feline Wesen sind kaum zu bändigen, sie sind zu eigenwillig, um sich lange Zeit in ihnen auf zu halten. Nur wirklich erfahrene Warge schaffen es, den Willen eines Katzenwesens so zu zermürben, dass diese gefügig werden, was oft zu einem Hirntot bei dem Tier führt. Sie sind zu eigen, zu eitel und versuchen oft sich gegen den Leibwechsler zu wenden, weswegen Hunde und Wölfe die bevorzugte Wahl eines Wargs sind. Ein gut trainierter Warg, ist theoretisch dazu in der Lage sogar in den Verstand eines Menschen ein zu dringen, doch das gilt unter diesem Volk als Punkt des Kodex' für verbotene Nutzung ihrer Fähigkeit. Sie müssten so gewaltsam in das Bewusstsein jenes Menschen eindringen, dass sie ihn damit vollkommen zerstören würden. Nicht alle Leibwechsler halten sich allerdings an die drei eisernen Regeln.

Wenn das Tier, in dem der Warg sich gerade befindet, stirbt, ist dies eine überaus traumatisierende Erfahrung, da sie alles fühlen, was dem Tier passiert. Stirbt ihr Körper, während sie in einem Tier sind, so können sie sich in dieses retten und darin weiterleben, doch nach einiger Zeit, werden sie vergessen, dass sie Menschen gewesen sind und als gewöhnliche Tiere ihr Dasein fristen.

D E R - K O D E X

Iss niemals von einem Menschen in deinem Tier
Paare dich niemals in deinem Tier
Den Körper eines anderen Menschen zu übernehmen ist absolut verboten! (dies ist die schlimmste Abscheulichkeit)

E R S C H E I N U N G S B I L D

Optisch unterscheiden sich Warge kaum von normalen Menschen, sie sind genau so groß, werden genau so alt wie sie, haben die selben Haut und Augenfarben - bis sie ihre Fähigkeit nutzen. Bei ungeübteren, oder relativ jungen Wargen, werden die Augen vollkommen weiß. Bei älteren, sehr gut trainierten Leibwechslern, kann man die Augen des Tieres in den ihren sehen, was ihnen ursprünglich den Irrtum eingebracht hatte, sie wären Gestaltwandler.

F Ä H I G K E I T E N

Sie können ihren Geist in den Körper eines Tieres einschleusen und somit eine Verbindung eingehen. Dies erlaubt es ihnen, durch die Augen der Tiere zu sehen und ihre Körper zu steuern. Für gewöhnlich bauen die Warge zu den Tieren, die sie besetzen, erst eine Beziehung auf, eine Vertrauensbasis, doch auch wilde Tiere unterliegen dem Einfluss eines geübten Wargs.
Ungeübte Warge können diese Fähigkeit nicht steuern, es überfallt sie meistens Nachts wenn sie denken zu träumen. Erst mit den Jahren und dementsprechender Übung, können sie die Fähigkeit des Leibwechselns meistern und bewusst Tiere übernehmen und steuern, wobei ihr menschlicher Körper allerdings in Starre verfällt, in einen komatösen Zustand. Nur wenige, alte, geübte Warge vermögen es ihren Geist so auf zu spalten, dass sie immer noch die Kontrolle über ihren menschlichen Körper behalten und nur ihren Sehsinn an die Tiere weitergeben. So ist es theoretisch auch möglich, mehrere Tiere gleichzeitig zu steuern, doch um so öfter ein Warg seinen Verstand aufsplittet, umso schwächer werden die Verbindungen und um so schwieriger ist es, sie zu halten und nicht die Kontrolle über die Tiere zu verlieren. Jene wenige Warge, welche ihre Fähigkeit so gut beherrschen, übernehmen während dieses Einsatzes die Augen des Tieres als ihre Eigenen und sind dabei weiterhin fähig sich zu bewegen.


Randinfo: Warge, die im Dienste eines Königshauses stehen, sind vor der Verfolgung geschützt



! KEINE PN'S AN DIESEN ACCOUNT !

zuletzt bearbeitet 05.04.2019 19:38 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


                                            Everything's better with some wine in the belly.

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sunniva Lennister
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 140 Themen und 1349 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: