❝ Take a short look ❞
newsflash, information and more
Genre: game of thrones AU, fantasy

Ort: Westeros & Essos

Playstil: Sznentrennung

FSK: 18

Datum: 1112

❝ Get some Inplay-Infos ❞
the story we can tell
A song of gods and monsters

Wir sind ein Mittelalter Fantasy Forum welches auf den Geschichten von Game of Thrones und den Büchern von George R.R. Martin aufbaut. Dabei übernehmen wir sowohl die Regligionen, Länder und Eigenarten der verschiedenen Häuser mit ins Role Play Game (RpG), allerdings kann man keinen der Charaktere aus Buch- oder Serie spielen - da wir unsere eigene Storyline haben die wir verfolgen. Wir haben uns dazu entschlossen die Spielorte auf Essos und Westeros zu fokussieren, ebenso kann man die Avatare aus der bekannten Serie verwenden, jedoch dürfen sie nichts mit dem Originalen Charakter zu tun haben.
Auch haben wir alle Legenden die es gibt zum Leben erweckt, so sind die Menschen nicht die einzige Rasse die ihr Unwesen treibt, neben Drachen und Kindern des Waldes gibt es nun auch Sandschlangen, Hautwechsler, Wargen und natürlich Hexen, die unsere Welt noch um einiges Gefährlicher machen.
❝ KINGS AND QUEENS ❞
stalk me all you want
NereahNereah
Niall Niall
Darian Belaerys 
SkadiSkadi
Lys MormontLys Mormont
Bei Fragen, Anregungen oder Problemen kannst du dich zu jeder Zeit an eines der Teammitglieder wenden. Wir versuchen dir so schnell und vor allem gut wie möglich zu helfen und dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen.

When you play the Game of Thrones, you win or you die
#1

Sandschlangen

in Bestiarium 03.04.2018 19:56
von ASOGAM-Team • 119 Beiträge



K A T E G O R I E - H A U T W E C H S L E R

G E S C H I C H T E
Die Sandschlangen scheinen schon immer in Dorne gewesen zu sein, wie der Sand der Landschaft bekommt man auch sie von der Wüste nicht fort und es ranken sich zahllose Legenden um ihre Herkunft. Die beliebteste und am weitesten verbreitete ist dabei die der Naga (weibliche Form = nagi oder nagini), welche die Anhänger der Schlangengöttin Manasa sind und in den Dünen im Herzen Dornes lauerten. Die Göttin wird entweder mit vollständiger Schlangengestalt gezeigt, als Mensch mit Schlangenkopf oder mit menschlichem Körper, der in einer Schlangengestalt ausläuft. Häufig zu finden sind auch Darstellungen mit mehrköpfigen Schlangen, beziehungsweise einer mehrköpfigen Kobrahaube.

Manasa erkannte mit der Verbreitung der Menschen, dass auch sie sich anpassen musste und verführte einige Menschen, sie als Göttin zu verehren: Im Austausch dafür, dass sie ihr Nahrung brachten, versprach sie, das Geschenk ihrer Macht mit ihnen zu teilen. Durch ihre neu gewonnene Schönheit und unfassbare Eleganz lockten die Nagas immer wieder Durchreisende in ihre Höhlen, wo sie jene Männer und Frauen schließlich als Blutopfer ihrer Gottheit darbrachten. Dadurch bekamen sie unfassbare Stärke, Schönheit, Schnelligkeit und ein Leben, das niemals enden sollte, solange sie nur immer wieder Ahnungslose vor dem Altar ihrer der Schlangengöttin opferten. Im Lauf der Jahrhunderte verschwand Manasa, nur ihre treuesten Anhänger nahm sie mit in ein Leben als vollständige Schlange, die heutigen Titanoboas von Dorne. Der Rest blieb als die Sandschlangen übrig, die weiterhin verzweifelt ihre Loyalität beweisen wollen, indem nach wie vor Blutopfer erbracht werden...


E R S C H E I N U N G S B I L D
Zudem haben einige Sandschlangen noch eine weitere Wandlerform, in der ihr Unterleib zu dem einer riesigen Schlange wird, deren Schuppenmuster dabei von Individuum zu Individuum variieren. In dieser Erscheinungsform sind sie zweifelsohne am mächtigsten, gleichzeitig am furchteinflößendsten, aber auch am gefährdetsten, da ein solcher Schlangenkörper unmöglich zu verbergen ist. Auf dem Schwarzmarkt erzielt das Leder aus Sandschlangenhaut enorm hohe Preise, weswegen Sandschlangen nicht nur aufgrund ihrer Bedrohung gejagt werden, sondern auch aus finanziellen Gründen.



F Ä H I G K E I T E N
Sandschlangen müssen Blut trinken, um überleben zu können. Als Warmblüter sind sie empfindlich gegenüber Kälte und erfrieren leicht. Um eine Sandschlange zu werden muss man von einer gebissen werden und innerhalb der nächsten 24 Stunden das Blut einer Sandschlange trinken, um sich verwandeln zu können. Sandschlangen können Kinder bekommen, sind aber nicht besonders fruchtbar. Das Gift ihrer Zähne löst ein Hochgefühl in ihren Opfern aus, man kann leicht süchtig werden. Sie sind übernatürlich schnell, stark und verführerisch, ihre Bewegungen sind unfassbar elegant und hypnotisierend, weswegen sie sind gute Tänzer sind. Wenn man sie aushungert, sterben sie ebenso, wie wenn sie ihren Kopf oder das Herz verlieren, obwohl sie an sich über eine gesteigerte Selbstheilung verfügen. Dennoch können sie nicht älter als 200 Jahre alt werden.


Randinfo: Sandschlangen gelten als eitel
Wie alle Wandler haben sie eine Schwäche gegenüber EISEN, es unterdrückt ihre Wandlung





! KEINE PN'S AN DIESEN ACCOUNT !

zuletzt bearbeitet 30.03.2019 20:36 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


                                            Everything's better with some wine in the belly.

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sunniva Lennister
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 140 Themen und 1349 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: